Geistige Welt 1977

Die christliche Lehre hat im Laufe der Jahrhunderte viel von ihrem ursprünglichen Gehalt verloren; denn viele der symbolischen Worte Christi sind nicht verstanden, falsch ausgelegt oder verfälscht worden. In den Vorträgen des Jahres 1977 beleuchtet Geistlehrer Josef zahlreiche solcher missverstandenen Bibelstellen: “Ich bin der Anfang und das Ende”, “Ich war, ehe Abraham war”, “Ich bin von oben her, ihr aber seid von unten”, “Ich bin in diese Welt gekommen, um sie zu erretten, nicht um sie zu richten”, “Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben; wer an mich glaubt, wird leben, obgleich er stürbe” ...
Preis $25.00
Bucheigenschaften
381 Seiten, 35 Vorträge, Format: 15,2×22cm, bordeauxroter Ledereinband mit Prägung auf Rücken und Vorderdeckel, 2 Zeichenbänder, Schutzumschlag, Auflage 2017
ISBN: 978-3-905749-27-4
Informationen wie Seitenzahl, ISBN etc.
Beschreibung

Aus dem Inhalt

  • Christus sprach eine geistige Sprache; sie hat eine andere Bedeutung als die Sprache der Menschen
  • “Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben”
  • Aufklärung über die Herrenworte “Ich bin das lebendige Wasser” und “Ich bin das lebendige Brot”
  • Jesu Gleichnis vom Gastmahl
  • Neues Licht auf eine falsch übersetzte Bibelstelle
  • Wie sah es im Innern des Erlösers aus, ehe er seinen schweren Leidensweg gehen musste?
  • Das leere Grab – Erklärungen zur Odlehre
  • Pfingstverheissung: “Ich bin in euch, ihr seid in mir”
  • Wie ist das Wort Christi zu verstehen: “Der Himmel freut sich mehr über die Rückkehr eines Sünders als über die Heimkehr vieler Gerechter”?
  • Die Versuchung Jesu in der Wüste und die Heilung des besessenen Geraseners
  • Das Geschehen auf dem Berg Tabor
  • Christus selbst hatte seine Menschwerdung vorbereitet und organisiert

Indem Sie Ihre Navigation auf dieser Website fortsetzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um den reibungslosen Ablauf Ihres Besuchs zu gewährleisten und Statistiken über die Besucherzahlen zu erstellen.