Der Leib des Menschen ist ein kostbares Gefäss
Aktuelles Themenheft 1/2019

Segnend seien deine Hände, heilig die Augen, der Mund – Wenn der Geistesleib Wunden trägt; von den Folgen innerer Unruhe und Hast – Wie der Mensch zu einer beglückenden Quelle für den Nächsten wird
Beschreibung
  • Segnend seien deine Hände, heilig die Augen, der Mund
  • Wenn der Geistesleib Wunden trägt – von den Folgen innerer Unruhe und Hast
  • Wie der Mensch zu einer beglückenden Quelle für den Nächsten wird

Als Geschöpf Gottes trägt der Mensch Heiliges in sich. In seinem irdischen Körper wohnt sein Geist, der aus der Ewigkeit kommt und von dieser Ewigkeit zeugen will. Doch wie oft nimmt die irdische Welt mit ihrem äusserlichen Glanz den Menschen gefangen und hindert ihn daran, nach den hohen Werten der Ewigkeit zu streben. Im ersten Vortrag dieses Heftes führt Geistlehrerin Lene aus, wie vieles der Mensch mit seinen Händen bewirken und durch seinen Mund sprechen kann, sei es zum Heil oder zum Schaden für sich und seine Umwelt. Im zweiten Vortrag berichtet Lene von einem heimgekehrten Menschen, der seiner Seele durch die Hetze nach materiellem Besitz Schaden zugefügt hat und dessen Geistesleib in der Jenseitswelt gesund gepflegt werden muss. Der dritte Vortrag dieses Themenhefts gibt eine Anleitung, wie man in der Meditation darüber nachsinnen kann, auf welche Weise man aus sich selbst Heiliges hervorbringt und damit zu einer beglückenden Quelle für den Mitmenschen werden kann.

Als E-Journal im PDF-Format ist dieses Heft kostenlos.

Gedruckte Exemplare können über den Warenkorb bestellt werden:

Preis $7.00
Ein Themenheft kostenlos

Indem Sie Ihre Navigation auf dieser Website fortsetzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um den reibungslosen Ablauf Ihres Besuchs zu gewährleisten und Statistiken über die Besucherzahlen zu erstellen.